Moderne Wege in der Unternehmensfinanzierung
Video Veranstaltungsreihe

In Zeiten deutlich verschärfter Bankaufsichtsregeln stehen die Unternehmen vor der Herausforderung, ihre Liquidität nachhaltig zu sichern und ihre Finanzierungsstrategie zu optimieren. Dabei sind vielen Unternehmern die zahlreichen Fördermöglichkeiten durch zinsgünstige Darlehen oder Zuschüsse oftmals nicht bekannt. Gerade neue Technologien, wie z. B. Internetplattformen, bieten vor allem auch kleinen und mittelständischen Unternehmen einen unkomplizierten Zugang zu umfassenden Finanzierungs- und Förderquellen.

In unserem Tagesgeschäft spüren wir immer wieder neue Trends auf und schärfen unser Beratungsprofil. Die neuesten und innovativsten Entwicklungen in der Mittelstandsfinanzierung haben wir im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe „Finanzierungskonzepte für den Mittelstand“ am 17.09.2013 im Lessinghaus in Bielefeld vorgestellt. Hier einige „O-Töne“ unserer Referenten zu den modernen Wegen in der Unternehmensfinanzierung:

Interview Johannes Müller (CMC/BDU):
„Finanzierungsportale und Internetplattformen ermöglichen kleinen und mittelständischen Unternehmen den direkten Zugang zum Kapitalmarkt und eröffnen ihnen die Möglichkeit, ihre Kreditabhängigkeit insgesamt zu verringern und ihre Kapitalbasis zu verbessern.“

Interview Michael Klein, Geschäftsführer der preisgekrönten Internetplattform Finpoint, zu seinem Vortrag "Veränderungen im Zugang zu Finanzierungen für mittelständische Unternehmen":
„Moderne und sichere Finanzierungsplattformen helfen dabei, schnell und unkompliziert den richtigen Finanzierungspartner zu finden. Finanzierungssuchende erfassen einmalig ihre qualifizierten Daten und Unterlagen und treffen auf ein weitreichendes Angebot von Finanzierern und Investoren. Letztendlich können sie sich das Angebot aussuchen.“

Interview Michael Wandt, WABECO, Subventionslotse der VALEA Unternehmensberatung BDU zu seinem Vortragsthema "Erfolgreich finanzieren mit Fördermitteln:
„Eine Finanzierung besteht häufig aus mehreren Bausteinen. Es ist üblich drei bis sechs Fördermittelprogramme mit einer Bankfinanzierung zu kombinieren. Unter Fördermitteln verstehen wir nicht nur zinsgünstige Darlehen, sondern auch Finanzierungsmittel ohne Sicherheiten und sogar Zuschüsse, die nicht zurückgezahlt werden müssen.“

Hajo Engelke, Geschäftsführer Debitos, zu seinem Vortrag "Flexibler Forderungsverkauf für sofortige Liquidität":
„Debitos ist Deutschlands erste Forderungsbörse, auf der Unternehmen ihre Rechnungen und offenen Forderungen verkaufen und die Abhängigkeit von traditionellen Kapitalgebern reduzieren können. Auf der Käuferseite stehen ausschließlich Banken, spezialisierte Fonds, Factoring- und Inkassogesellschaften sowie Rechtsanwälte. Verkauft werden können Forderungen jeglicher Fälligkeitsreife ohne Vertragsbindung im Auktionsverfahren."